Jetzt Übersetzer für cafébabel werden! 

Artikel veröffentlicht am 16. Juli 2015
Artikel veröffentlicht am 16. Juli 2015

Ihr seid Sprachfreaks? Wollt später vielleicht einmal in der Übersetzerbranche arbeiten? Dann werdet Teil unserer Community aus über 1500 Autoren und Übersetzern aus ganz Europa und übersetzt spannende Artikel über das aktuelle Zeitgeschehen. 

Cafébabel ist ein partizipatives Online-Magazin in sechs Sprachen. Unser Magazin wird tagtäglich von freiwilligen Autoren und Übersetzern aus ganz Europa bereichert, die über das Europa schreiben, das sie im Alltag erleben: Themen reichen dabei von Kultur, Gesellschaft und Lifestyle bis hin zu Politik.

Anschließend werden Artikel dank unserer freiwilligen Übersetzer-Community in die sechs cafébabel-Sprachen übersetzt. Das Übersetzen ist ein wichtiger Teil unserer redaktionellen Linie, denn nur so können die Nachrichten eines Landes auch in anderen Ländern gelesen werden. Außerdem ist die Mehrsprachigkeit wichtiger Teil unserer Identität. Denn nur durch diese Vielfalt und gewiefte Knobler wie euch können die Sauregurkenzeit und das Honigkuchenpferd weiterleben. Ihr habt es also verstanden - ihr spielt eine Schlüsselrolle bei cafébabel (no pressure).

Übung macht den Meister

Wenn du nicht willst, dass deine Übersetzungen auf irgendeinem Desktop verstauben, dann bist du bei uns genau richtig. Unsere Redakteure geben hilfreiche Tipps, wenn ihr lost in translation seid, und sind da, um eure Fragen zu beantworten.

Ihr könnt bei cafébabel Themen auswählen, die euch persönlich interessieren (garantiert ohne Bedienungsanleitungen) und an aktuellen Geschichten und Hintergründen eure Sprachkompetenzen schärfen und testen. 

Um eine Erfahrung reicher

Sobald eure Übersetzungen online stehen, sind sie auch einer breiten Leserschaft zugänglich. Natürlich sind eure Texte mit euren Namen versehen. Europaweite Visibility ist euch also schonmal sicher.

Wir stellen nach einer gewissen Anzahl an angefertigten Übersetzungen auch Zertifikate aus, die von eurer freiwilligen Mitarbeit bei cafébabel zeugen. Zudem können auch Fernpraktika angefragt werden, wenn ihr regelmäßig übersetzen wollt.

Cafébabel hat auch bereits mit Übersetzungskursen zusammengearbeitet, die sich für den Unterricht Texte aus unseren Archiven herausgepickt haben. Vielleicht eine Idee für euren Prof oder Kursleiter? 

Übersetzungswut geweckt? So könnt ihr mitmachen

Richtet euch auf www.cafebabel.de oben rechts über den "Neu hier?"-Button ein Profil ein.

Der Rest ist kinderleicht. Ihr klickt euch durch die Contents auf der Homepage und sobald ihr den Text eurer Träume gefunden habt - einfach auf "Diesen Artikel übersetzen' im Dashbord links vom Artikel klicken. Dann Zielsprache 'Deutsch' auswählen und los gehts.

Wir haben auch eine Facebook-Gruppe, auf der wir relevante Texte und Informationen für Übersetzer in Europa teilen. 

Noch Fragen Kienzle?

Wenn ja, dann schreibt an Katha Kloss: k.kloss@cafebabel.com