Hallo, ich bin ein Virus aus Neapel

Artikel veröffentlicht am 12. Juni 2008
Artikel veröffentlicht am 12. Juni 2008
HALLO, ICH BIN EIN VIRUS AUS NEAPEL. AUS GRÜNDEN MANGELNDER ERFAHRUNG, TECHNISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER MITTEL UND ... ... UND VOR ALLEM AUFGRUND MEINER UNERTRÄGLICHEN TRÄGHEIT BITTE ICH DICH, SELBST EINE DATEI DEINER WAHL AUF DEINEM COMPUTER ZU LÖSCHEN UND MICH AN EINE BELIEBIGE ADRESSE WEITERZULEITEN . DANKE UND VIEL ERFOLG ... Diese Nachricht schwirrt seit einigen Tagen per Mail umher.
Zumindest wir Neapolitaner versuchen sie mit Humor zu nehmen – auch wenn sich der Müll, ungeachtet der geistlichen Unterstützung, die Berlusconi von Kardinal Sepe erhält, weiter in unsere Straßen türmt ...