[ger] Granada, Stadt der Träume in Europa

Artikel veröffentlicht am 14. September 2015
Artikel veröffentlicht am 14. September 2015

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

“Llora como mujer lo que no supiste defender como un hombre” (Betrauere nicht wie ein Weib, was du als Mann nicht zu verteidigen wusstest). Dieser Satz mit der Mutter des letzten muslimischen Emirs Granadas, Boabdil el Chico, zugesprochen, obwohl er heutzutage nicht politisch korrekt ist, spiegelt er die große Schönheit eines der geschichtsträchtigen und wunderbarsten Städte Spaniens wieder. 

Die Alhambra: der Motor des Tourismus

Laut den Daten des Staatlichen Statistischen Instituts war die Alhambra 2014 das meistbesuchte Monument Spaniens mit 2 402 473 Besuchern. Dies macht die "Rote Burg", wie der Name übersetzt heißt, zum Herzen und Motor des Tourismussektor in Granada und somit zu einem Wirtschaftspfeiler der andalusischen Stadt. 

Aber haben Sie einmal Ihre Reise zu der letzten muslimischen Festung von Al-Ándalus geplant, zieht Sie die Stadt mit ihren Farben, Gerüchen und ihrem großen kulturellen Angebots rund um ihre muslimisch-mittelalterliche Vergangenheit in ihren Bann. Daher ist es empfehlenswert sich frühzeitig um eine Unterkunft zu kümmern, vor allem im Frühjahr. Diesen Ratschlag sollte jeder Reisende beherzigen, der sich dieses Ziel gesetzt hat. 

Eine Verabredung mit der Kultur

Rund um das historische Monument der Alhambra und die Palacios Nazaríes präsentieren sich die Musik, der Tanz und die Literatur als die perfekten künstlerischen Reisebegleiter. Eine der unumgänglichen Verabredungen mit der Kultur ist das Festival Internacional de Música y Danza in Granada. Zu diesem Ereignis versammeln sich Tänzer und Musiker aus der ganzen Welt im Juni und Juli im unverbesserlichen Schatten des Wahrzeichens der Stadt.

Eine andere wichtige Veranstaltung, die in Granada stattfindet, ist das Schauspiel  Lorca y Granada, eine show, die jeden Sommer tausende Besucher nach Granada lockt und bei der die Werke des Autors und Poets García Lorca auf verschiedene und einzigartige Weise dargestellt werden. Eins der wichtigsten Stücke, Poeta en Nueva York,  wird vom Tänzer Rafael Amargo dargeboten, der Flamenco mit Jazz uund lateinamerikanischen Rhythmen kombiniert.

Europa und Erasmus

Das Profil der meisten Besucher Granadas entspricht Mensches aus europäischen Ländern, hauptsächlich Franzosen, Briten, Deutsche und Italiener zwischen 36 und 50 Jahren. Vielleicht haben einigen von ihnen mit dem Eramusprogramm ihren Auslandsaufenhalt während der Studienzeit hier verbracht, da die Universität Granada die Insitution auf dem gesamten Kontinent ist, die pro Jahr die meisten ausländischen Studenten empfängt: Laut der Europäischen Kommission kommen jährlich 270 000 studenten nach Granada.