Frei wie ein Vogel

Artikel veröffentlicht am 3. Januar 2007
Artikel veröffentlicht am 3. Januar 2007

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

"Avoir la braguette ouverte": Die Franzosen sind eigentlich nicht sehr kreativ, Männer auf einen Klassiker unter den Peinlichkeiten aufmerksam zu machen. Sie sagen einfach: "Dein Reißverschluss ist auf".

Doch jenseits des Rheins hat man auch bildmächtigere Varianten auf Lager. Wie immer können die Franzosen nicht darauf verzichten, vom Vaterland zu sprechen: "La mairie est ouverte", also: "Dein Rathaus ist offen".

Doch die Franzosen können auch weniger nationalistisch. "Le magasin est ouvert" bedeutet dem Mann, dass sein "Geschäft" im Moment offen steht. Die Katalanen machen's noch genauer und sprechen - warum auch immer - von der "Apotheke", die offen steht: "tenir la farmàcia oberta".

In Deutschland geht es tierischer zu. Hier steht der "Hosenstall" offen. Eine metaphorische Anregung, die von Italienern und Spaniern gerne aufgenommen wird und ornothologisch ausgebaut wird. "Dein Vogel fliegt gleich weg" heißt es dort, respektive "scappa l’uccellino" oder "se escapa tu pajarillo". Welch treffendes Bild! Abgesehen davon, dass ein Vogel ein von warmem Blut durchflossenes Wesen ist, baut er, wie jeder rechte Mann, ein Nest für seine Lieben.

Hier knüpfen die Engländer an. Während sich der Rest Europas mit seinen Wortspielen über das arme Opfer lustig macht, streichen sie sämtliche anrüchige Konnotationen und sagen schlicht: "You are flying without a licence" – Du fliegst ohne Flugschein.