Eurovision 2015: Geht Finnland mit Handicap ins Rennen?

Artikel veröffentlicht am 3. März 2015
Artikel veröffentlicht am 3. März 2015

Finnland hat entschieden, dieses Jahr eine Punk-Band mit Down-Syndrom für den Eurovision ins Rennen zu schicken. Warum? "Um einfach eine geile Zeit zu haben", so die Gruppe PKN. 

Das Ganze dauert gerade einmal eine Minute und dreißig Sekunden. Die Lyrics sind auf Finnisch. Und das Lied ist ziemlich unhörbar. Trotzdem wird die Punk-Band PKNPertti Kurikan Nimipäivät [Pertti Kurikans Party, A.d.R.], zum diesjährigen Eurovision Song Contest antreten, der im Mai in Wien stattfindet. Das hat Finnland am vergangenen Samstag entschieden. Und als sei dies alles noch nicht genug, stammen alle vier Bandmitglieder außerdem aus einem heilpädagogischen Zentrum für Behinderte in Helsinki, wo die Band auch gegründet wurde. PKN können sicher von ihrer Medienpräsenz profitieren, um das Publikum für Behinderung zu sensibilisieren oder einfach nur, um eine "fucking good time" zu haben. Conchita Wurst? Kann sich warm anziehen.

Pertti Kurikan Nimipäivät - « Aina mun pitää »

Pertti Kurikan Nimipäivät - « Aina mun pitää »