Eindrücke der Begegnung Lutz

Artikel veröffentlicht am 5. Mai 2010
Aus der Community
Artikel veröffentlicht am 5. Mai 2010
Eindrücke der Begegnung Zunächst wollte ich noch ein paar Wörter über Frankreich schreiben. Vor allem hat mir die ländliche Lage der Unterkunft gefallen und die Nähe zum Meer, jedoch gab es auch negative Seiten an Frankreich z.B. fand ich die Leute in Dunquerke nicht so freundlich, auch das Essen in der Herberge war recht dürftig.
Die Teilnehmer waren jedoch sehr höflich und zuvorkommend, leider fand jedoch man nur sehr langsam den Kontakt.

Interessant zu sehen war die Schule der Franzosen und etwas über die Ausbildung der Franzosen zu erfahren.

Die Zweite Begegnung die auch noch andauert, findet in Dortmund statt. In Dortmund wurden wir mitten im Herz ( Innenstadt ) von Dortmund untergebracht, also in einer komplett anderen Umgebung als bei der ersten Begegnung in Frankreich. Hier trifft man auf recht lustige Gestalten die meist Schwarz Gelb tragen was vielleicht damit zusammen hängen mag, dass der Fußball Verein BvB der in Dortmund liegt sich in diesen Farben auf dem Feld präsentiert. Zu vergleich zum ersten Treffen ist mir sehr positiv die Kommunikation aufgefallen. Man kann sich sehr gut nun untereinander verstehen auch wenn die Polen mit einer fast komplett anderen Besetzung nach Dortmund gereist sind. Auch die Unterkunft ist besser als die in Frankreich vor allem das Essen! Das erste Unternehmen zur Uni – Dortmund war sehr interessant vor allem die H-Bahn (Hänge Bahn), wo uns erklärt wurde wie sich so eine Bahn überhaupt fortbewegen kann. Darauf wurde uns ein Einblick in die Elektromagnetische Verträglichkeit gewährt.

Heute hatten wir die Gelegenheit uns von den Polen und Franzosen Wörter in deren Sprache erklären zulassen. Dabei wurde nicht nur der Alltäglichen Wörter ausgetauscht… Für die weitere Fahrt wünsche ich mir, dass es so weiter geht und man noch weiter Kontakte knüpfen kann und freue mich auf die Fahrt nach Polen um die dortige Kultur, Region und Umgebung zu erleben und mehr über unsere Polischen Teilnehmern zu erfahren.

Lutz, 17 Jahre