Ein echter Turm zu Babel

Artikel veröffentlicht am 3. Mai 2006
Artikel veröffentlicht am 3. Mai 2006

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Wenn ein Italiener beim Frühstück nach il burro, der Butter verlangen würde, käme das den Spaniern vielleicht „chinesisch“ vor. Denn burro heißt auf Spanisch „Esel“.

Nun ja, was den Spaniern – und übrigens auch den Deutschen, Franzosen und Griechen –„chinesisch“ vorkommt, klingt für den Italiener „arabisch”. Würde allerdings ein Engländer einen Griechen sagen hören, dass sich etwas „chinesisch“ anhöre, würde der Brite jenem möglicherweise antworten, dass ihm das nun wirklich „griechisch“ vorkomme. Ein Finne würde das Fass aber endgültig zum Überlaufen bringen. Er würde, nachdem er sich alle vorherigen Äuerungen angehört hätte, das Problem vom Tisch wischen, indem er hinzufügen würde, dass alles, was die anderen bisher von sich gegeben haben, „hebräisch“ klinge.

Übrigens: Einem Deutschen käme dieser Turm zu Babel... „spanisch“ vor!