Du Trüffelchen!

Artikel veröffentlicht am 6. September 2006
Artikel veröffentlicht am 6. September 2006

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Italiener und Deutsche sind nicht gerade für ihre herzlichen Beziehungen bekannt. Die Deutschen nennen die Italiener gerne « Spaghettis », die Italiener die Deutschen « Kartoffel ».

Sicher : Deutschland ohne Kartoffeln, das wäre ungefähr so wie Australien ohne Känguruhs. Doch eigentlich kommt die Kartoffel aus den Anden Südamerikas. Dort wurde sie von Inka-Indianern liebevoll groß gezogen, bis sie von den spanischen Eroberern in deren Heimatland verschleppt und in Patata umgetauft wurde. Noch heute hallt dieses Wort in Europas Sprachen nach : Die Engländer sprechen von Potato, die Franzosen umgangssprachlich von Patates.

Die Italiener, unsicher, mit was für einem Gewächs sie es zu tun hatten, nannten die Kartoffel einfach tartufolo, also « Trüffelchen ». Und als tartufolo über die Alpen wanderte, wurde es in Deutschland zur – man ahnt es schon – Kartoffel.

Und welcher Italiener würder jetzt noch einen Deutschen als « Kartoffel » beschimpfen wollen ?