Die Zeit ist reif für Europa

Artikel veröffentlicht am 31. März 2009
Aus der Community
Artikel veröffentlicht am 31. März 2009
Von Joan Marc Simon, Generalsekretär der UEF Übersetzt von Julia Brink Die Zeit ist reif für Europa. Der derzeitige wirtschaftliche Abschwung kann eine gefährliche Bedrohung für das europäische Projekt bedeuten. Zweifelsohne könnte er jedoch auch die Gelegenheit sein, auf die Föderalisten seit Jahren warten. Gerade in Krisenzeiten ist der Wert eines vereinten Europas offensichtlicher denn je.
Gerade jetzt müssen wir uns umso stärker für eine neue vertragliche Grundlage für die Union einsetzen, für eine einheitliche wirtschaftliche Steuerung, einen soliden europäischen Haushalt, eine gemeinsame Stimme in der Welt...

Ich freue mich, das Manifest der UEF präsentieren zu dürfen: Gemeinsam stärker für ein föderales Europa ist seine Botschaft. Sie unterstreicht, wie wichtig es ist, in Zeiten der Krise vereint zu bleiben und nationalistischen Tendenzen zu trotzen.

Das Manifest enthält zwölf Punkte, die allen Befürwortern eines föderalen Europas in den nächsten vier Monaten als Orientierung dienen sollen. Vom Lissaboner Vertrag hin zu Finanz- und Wirtschaftskrise, von der Energiestrategie zum Klimawandel und von der Außen- und Sicherheitspolitik zu Recht und Innenpolitik - das Manifesto vereint alle föderalistischen Standpunkte zu diesem historischen Zeitpunkt. Lesen Sie es hier.

Die nächsten Monate bieten der EU Gelegenheit, zur nächsthöheren Stufe der Integration aufzusteigen. Ziel der UEF ist es, in den kommenden Monaten Bürger zu ermutigen, die sich für ein stärkeres und demokratischeres Europa engagieren wollen. Ein Europa, das den Erwartungen seiner Bürger besser gerecht wird.