Die ideale Frau der Europäer

Artikel veröffentlicht am 13. November 2008
Artikel veröffentlicht am 13. November 2008
Eigentlich dient die Singlebörse Meetic der Partnervermittlung, aber sie versucht auch zu entschleiern, was in Europa die Verführung ausmacht. Der Online-Auftritt hat eine Untersuchung zu den Europäerinnen und der Liebe veröffentlicht - und dazu, was die Männer an ihnen so lieben.

Monica Belluci, Penelope Cruz, Sophie Marceau oder auch Kristin Scott Thomas, sie alle vier personifizieren die Reize der europäischen Frau. Ob drall, selbstsicher oder verführerisch: Sie alle haben sie dieses „gewisse Etwas“, das keinen Mann kalt lässt - weltweit. Auch Vicky Cristina Barcelona, der letzte Film des New Yorkers Woody Allen, ist der Liebe in europäischen Landen gewidmet.

Frauen mit Humor

Gilt überall auf dem alten Kontinent das Gleiche als verführerisch?

Aber gilt überall auf dem alten Kontinent das Gleiche als verführerisch? Humor, Kultiviertheit, Sportlichkeit: Sind diese Eigenschaften von London bis Sevilla via Berlin gleichermaßen wichtig? Eine Untersuchung, die im September von der erfolgreichen Singlebörse Meetic und dem Marktforschungsinstitut Harris Interactive veröffentlicht wurde, versucht aus einer Stichprobe von 5.090 Frauen zwischen 18 und 64 Jahren aus Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und Deutschland die Charakteristika der idealen Frau herauszufiltern.

Wie sich zeigt stellt der Humor für viele Europäer bei ihrer Suche nach der idealen Partnerin DIE entscheidende Eigenschaft dar. „Es gibt drei Eigenschaften, die man bei einer Frau erwartet“, erklärt der Soziologe Gérard Mermet, der die Analyse dieser Meetic-Umfrage durchführt, „vor allem den Sinn für Humor.“ Danach kommen der Grad an Kultiviertheit und die Zärtlichkeit. Die große Überraschung: Körperliche Merkmale kommen ganz zum Schluss: Die Sportlichkeit einer Frau steht nur bei 8 Prozent der Befragten ganz oben auf der Liste, die Schlankheit interessiert 9 Prozent der Befragten. Bläst ein frischer Wind in der europaweiten Partnerwahl? Bleiben wir skeptisch.

Spanier stehen auf „Powerfrauen“

©'David/flickrAls attraktiv wird besonders „eine moderne Frau“ angesehen, so empfinden zumindest 25 Prozent der Befragten. Das heißt, ‚Frau‘ sollte einen Beruf ausüben, aber auch sexuell emanzipiert sein (21 Prozent). Die nationalen Stereotype verschwinden zunehmend. Nieder mit dem Klischee des iberischen Machos: Die Spanier schätzen bei ihrer Partnerin vor allem die Zärtlichkeit (40 Prozent) und die „Powerfrauen“ (32 Prozent), die Familienleben und berufliche Karriere anpacken.

Und die Französinnen? Für 38 Prozent der befragten Personen sind sie in Europa die elegantesten und die kultiviertesten! Aber Vorsicht, ihre romanischen Nachbarinnen sind ihnen dicht auf den Fersen. Auch die Spanierinnen und Italienerinnen zeigen einen großen Sinn für Humor, Charme und Zärtlichkeit.

Danke an die Autorin dieses Artikels, die Mitglied des Pariser BlogsLa Parisienneist.