Die fünf außergewöhnlichsten Aperitif-Lokale in Turin

Artikel veröffentlicht am 10. September 2015
Artikel veröffentlicht am 10. September 2015

Unsere Reihe der „besten Fünf ” geht weiter. Diesmal: die Turiner Aperitif-Tradition.

Vermouth Anselmo

Unmöglich, dieses Lokal nicht als Erstes zu nennen. Das Vermouth Anselmo bietet die neue Generation des Wermut an: der traditionelle, würzige Wein wurde vor 200 Jahren erfunden und wird in diesem Vintage-Lokal in San Salvario, dem Bohème-Viertel der Stadt, in einer modernen Version wieder zum Leben erweckt. Probiert zum Aperitif die Tapas und Häppchen oder bleibt gleich zum Abendessen: es gibt ein Gericht mit Wermut, das wunderbar schmeckt (z.B. die geräucherten Miesmuscheln an Wermut mit Curry und frischem Koriander).

Smile Tree

Wenn ihr auf der Suche nach einem spektakulären Cocktail seid, dann ist Smile Tree der richtige Ort für euch. Dieses Lokal im Quadrilatero Romano, dem Turiner Viertel mit Pariser Atmosphäre, ist eine Legende. Vielleicht deswegen, weil es niemand geschafft hat, mehr als zweimal dorthin zu gehen. Am Wochenende muss man mit Wartezeit rechnen, aber die Qualität der Cocktails ist es wert. Ein leckerer und veganer Aperitif und die originellen Cocktails, die mit vielen exotischen Früchten garniert werden, machen diese Bar einzigartig. Seid ihr bereit, aus einer Kaffee- oder Teekanne oder einer Kokosnuss zu trinken? Auch wenn ihr einen einfachen Gin Tonic bestellt, könnt ihr nie sicher sein, in welcher Form er euch serviert wird.

Esperia

Allein dank ihrer Lage direkt am Fluss Po ist diese Location schon einen Besuch wert. Ist das Esperia tagsüber ein eleganter Ruderverein, so verwandelt es sich abends in ein schickes Lokal für Aperitifs und Abendessen, mit Glaswänden und einem beeindruckenden und romantischen Blick auf den Fluss Po und die Lichter der Stadt. Im Sommer findet der Aperitif draußen statt und bietet eine große Auswahl an raffinierten und ausgewählten Speisen. Wenn ihr Glück habt, erwischt ihr einen Abend, an dem eine Party stattfindet, mit rosafarbenen Stroboskoplichtern, die sich im Fluss spiegeln.

Floris

Floris House ist einer der wandelbarsten Orte in Turin. Bar, Geschäft, Parfümerie und Garten: der ideale Ort für einen Aperitif unter schattigen Blättern in einer Atmosphäre zwischen Bazar und Regenwald. Pflanzen überall und Düfte, hausgemachte Eistees und raffinierte würzige Häppchen. Irgendwo zwischen Rokoko und neuem Barock taucht man bei Floris ins edwardianische London des 19. Jahrhunderts ein: von der Einrichtung bis zu den Kellnern, alles im original savoyischen Stil.

Casa Manitù

Was gibt es Besseres als ein Aperitif zu Hause, an solchen Abenden, an denen man es sich einfach nur gemütlich machen will? Casa Manitù ist der ideale Ort, um im Wohnzimmer zu entspannen, in einer echten Wohnung auf zwei Etagen, mit Sofas, Kamin, Vibe Chic und ganz viel Komfort. Auch die Wahl der Gegend ist kein Zufall: außerhalb des Nachtlebens und des Treibens in den In-Vierteln, findet diese Wohnung ihren Platz in Crocetta, einem schicken und eleganten Wohnviertel. Genau wie zu Hause bei Mama. Gutes und reichliches Essen, genau wie bei Oma.