Den Kompass nicht vergessen!

Artikel veröffentlicht am 22. März 2006
Artikel veröffentlicht am 22. März 2006

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Reisen in Europa ist keine leichte Angelegenheit, wenn man bedenkt, wie sehr manche Orstbezeichnungen in den europäischen Sprachen voneinander abweichen. So könnte sich Siebenbürgen für jemanden mit einem deutschen Sprachführer sehr wohl nach einem ruhigen Ort zum Zelten inmitten von « sieben Burgen » anhören. Es empfiehlt sich aber, eine gute Portion Knoblauch einzupacken, da es sich bei Siebenbürgen um den deutschen Namen für Transsylvanien handelt, dem legendären Aufenthaltsort Draculas.

Und wer würde Pressburg mit Bratislava in Verbindung bringen, der Hauptstadt der Slowakei? Vorsicht ist auch geboten, wenn man in Italien in einen Zug einsteigt, um nach Monaco zu reisen. Da die Italiener sowohl das Königreich in Südfrankreich als auch die deutsche Stadt München Monaco nennen, könnte man am falschen Ort landen.

Auch die Briten haben häufig Schwierigkeiten mit der europäischen Geographie. Vienna (Wien) verwechseln sie häufig mit Venice (Venedig) und Stockholm halten nicht wenige auf der Insel für die Hauptstadt von Switzerland, der Schweiz.