Dalia Grybauskaite - Litauen hat eine neue Präsidentin

Artikel veröffentlicht am 18. Mai 2009
Artikel veröffentlicht am 18. Mai 2009
Litauen, das seit 2004 Mitglied der Europäischen Union ist, hat nach den gestrigen Wahlen zum ersten Mal in der Geschichte des Landes eine Präsidentin.

Dalia Grybauskaite, die scheidende EU-Kommissarin für Finanzen und Haushalt, wurde am 17. Mai 2009 in einem Wahlgang zur ersten Präsidentin des baltischen Staates gewählt. Mit 53 Jahren hat die unabhängige Kandidatin, die in ihrem Umfeld oft als ‚die eiserne Dame‘ bezeichnet wird, den scheidenden Präsidenten Valdas Adamkus (82) abgelöst, der die 3 Millionen Litauer und die Staatsgeschäfte des Landes 10 Jahre lang geführt hatte. Mit einer Mehrheit von 69,04% der Stimmen in einer Präsidentschaftswahl ohne Überraschungen, erklärte Grybauskaite, dass die „Genugtuung des Sieges auch das Gewicht der Verantwortung“ mit sich bringe, in einem Land, das mit den Folgen der Krise ins Wanken geraten ist.

Schon mal in Litauen gewesen? Lest hier mehr auf unserem Vilnius-Blog.