Cafébabel ist Partner des Radioprojekts "Europhonica"

Artikel veröffentlicht am 29. September 2015
Artikel veröffentlicht am 29. September 2015

Am 25. Oktober dürft ihr auf keinen Fall den offiziellen Start von Europhonica verpassen, das neue Projekt der privaten Radiosender im Europäischen Parlament.

Jeden Monat könnt ihr live Sendungen anhören, die von dutzenden jungen Journalisten aus Deutschland, Spanien, Italien, Portugal und Frankreich realisiert werden. Europhonica ist als bürgerliche Vermittlungsinstanz im Herzen der europäischen Institutionenwelt gedacht. Es lässt die Akteure zu Wort kommen, die für die nationalen und europäischen Projekte verantwortlich sind.

Die erste europäische Redaktion privater Radiosender 

Bei Plenumssitzungen im Europäischen Parlament in Straßburg könnt ihr live Radioteams aus fünf Ländern direkt aus dem Studio Voxbox, am Fuß des Halbkreises, auf den Frequenzen von 29 Campus-Radios in Frankreich und über 80 Sendern in Europa hören.

Jeden Monat treffen dutzende europäische Journalisten in Straßburg zusammen, um an ihren gemeinsamen Zielen zu arbeiten:

- das politische, gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Tagesgeschehen entschlüsseln;

- die Akteure zu Wort kommen lassen, die für nationale und europäische Projekte verantwortlich sind;

- eine bürgerliche Vermittlungsinstanz im Herzen der europäischen Institutionenwelt sein.

Hört euch doch schon mal einige Auszüge der Testsendung vom vergangenen September an.

Offizieller Start am 25. Oktober

Europhonica kann über Funk empfangen werden, aber auch über das Internet. Dadurch soll das aktive Mitmachen der Hörer und Internetsurfer angeregt werden. Alle Programme in allen Sprachen findet ihr auf der offiziellen Website und in den sozialen Netzwerken (Twitter / Facebook /Instagram).