Café Babel spricht im Campus-Radio hier in Paris mit Studenten.

Artikel veröffentlicht am 27. Dezember 2007
Aus der Community
Artikel veröffentlicht am 27. Dezember 2007
Nein, Babel Frankreich gibt sich nicht damit zufrieden, nur einen Blog im Internet zu führen: Die Pariser Mannschaft will alle Medien nutzen: Schrift und Ton können sie nicht einschüchtern. Im Gegenteil: Gebt mir ein Mikro oder es wird ein Unglück geschehen! Seit Anfang Oktober nimmt Café Babel jeden Donnerstag Abend in der Sendung „L’Extraballe“ des Campusradios (zwischen 19h und 20h auf 93.
8 FM) das Mikro für eine fünfminütige Kolumne in die Hand: Unter dem Motto „Reden wir Klartext. Reden wir über Europa“.

Macht Euch nicht darüber lustig, wir haben über eine Stunde gebraucht, um diesen Titel zu finden! Eine kleine Mannschaft wechselt sich im Wochenrhythmus ab um sicherzustellen, dass Ihr diesen Glücksmoment des Radioprogramms hören könnt. Die Themen variieren: die politische Krise in Belgien, Wahlen in Polen, Reformabkommen, Sprachen von Minderheiten, Erasmus-Leben und alles, was uns

sonst so im Kopf herumgeht. Aber immer mit dem einen Leitmotiv: „EUROOOOOPA“!

Um das Ergebnis dieser Zusammenarbeit mit Euch zu teilen, hat das Team beschlossen, seine Kolumnen online zu stellen. Nach einem erbitterten Kampf mit der Technik haben wir schließlich gewonnen. Wehe den Besiegten!

Die Probleme werden bald behoben sein. Eine neue Rubrik wird das Licht der Welt erblicken: Babel Frankreich On-Live. Die alten Kolumnen werden möglichst bald ins Netz gestellt, und die neuen werden nach und nach folgen. Ihr müsst also nichts weiter mehr tun als die Ohren aufzusperren. Schließt die Augen, und Ihr seid in Europa.

Jean-Sébastien LefebvreJan Elhert