Beyond the Curtain zieht nach Italien

Artikel veröffentlicht am 8. Oktober 2015
Artikel veröffentlicht am 8. Oktober 2015

Wer dachte, vier Sprachen seien genug, der hat nicht mit der Cafébabel-Community gerechnet. Das E-Magazin zu "Beyond the Curtain" könnt ihr jetzt auch auf Italienisch lesen. 

Eigentlich war das E-Magazin zu unserem Projekt Beyond the Curtain ja nur in drei Sprachen geplant: Deutsch, Englisch und Polnisch. Im Juni kam dann noch eine französische Übersetzung dazu, die vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) gefördert wurde. 

Da dachte sich Alexander Damiano Ricci, seines Zeichens Chefredakteur von Cafébabel Torino: Warum nicht auch auf Italienisch? Gesagt, getan. Zwei Monate später ist das italienische E-Magazin fertig, übersetzt von Veronica Cesarco, und kann ab heute kostenlos auf ISSUU abgerufen werden.

Mittlerweile ist der Fall des Eisernen Vorhangs ja schon wieder 26 Jahre her, aber deswegen sind die fünf binationalen Reportagen nicht weniger aktuell: Was geht jungen slowakischen Pendlern auf dem Weg nach Wien durch den Kopf? Warum leben manche Deutsche lieber in Budapest als in Berlin? Wie lange werden die Polenmärkte in Slubice noch überleben? Taugt Görlitz wirklich nur als Kulisse für die zuckersüßen Filme von Wes Anderson? Und warum ist Bratislava die heimliche Partyhauptstadt Europas? 

Das und mehr könnt ihr ab heute auf Italienisch lesen. Hier geht's zum E-Magazin!

Vor 25 Jahren fiel der Eiserne Vorhang. Vor zehn Jahren traten acht postkommunistische Staaten der EU bei. Aber was wissen wir wirklich über unsere Nachbarn jenseits der Grenze? Schreibt an berlin(at)cafebabel.com, um Teil des Reporterteams zu werden!