"And the winner is...": Europas vier Gewinner des Radiohead-Musikvideo-Wettbewerbs stehen fest

Artikel veröffentlicht am 24. Oktober 2008
Artikel veröffentlicht am 24. Oktober 2008

SOS: Dieser Artikel wurde weder von einem Editor überarbeitet noch in einer Gruppe veröffentlicht.

Unter den vier Gewinnern des Videoclip-Contests zu Radioheads letztem Album In Rainbows sind der Franzose Clément Picon, und zwei kreative Köpfe aus Bayern, Wolfang Jaiser und Claus Winter.

Die englische Band Radiohead ist seit den späten achtziger Jahren nicht mehr wegzudenken aus der Alternative Rock Musik Szene. Sie wurden bekannt durch intelligente, verstörend-schöne Lieder und die (www.aniboom.com)wehklagende Stimme des Leadsängers Thom Yorke. Immer wieder auf der Suche nach Möglichkeiten, ausgetretene Pfade zu verlassen und Neuland zu betreten, überraschte die Band Ende letzten Jahres damit, dass sie ihr neues Album In Rainbows vor der regulären Veröffentlichung als Download anboten. So weit, so gut: Der eigentliche Clou bestand darin, dass jeder so viel für das Album bezahlen sollte, wie er für richtig hielt.

Radiohead sind noch nie Trends hinterhergerannt, sie haben sie immer selbst kreiert. Anfang dieses Jahres riefen sie ihre Fans dazu auf, Trickfilmvideos zu den Liedern von In Rainbows zu drehen. In Zusammenarbeit mit der Flash-Plattform Aniboom erhielten zehn Halbfinalisten finanzielle Unterstützung, um die einminütigen Clips zu perfektionieren. Bei über 900 eingereichten Konzepten stehen nun die vier Gewinner fest und wurden jeweils mit 10.000 Dollar Prämie belohnt. Unter ihnen sind auch zwei Europäer.

Die vier Finalisten, die von den Radiohead-Bandmitgliedern sowie von Fans auf Myspace und Aniboom gewählt wurden, sind

Clément Picon: Reckoner

Das wohl künstlerischste Video von allen. In wundersamen, aufs Wesentliche reduzierten geometrischen Welten entstehen und vergehen Dinge und Formen, geschaffen von Clément Picon aus Paris.

Wolfang Jaiser & Claus Winter: 16 tracks

Zum Song „Videotape“ lassen die beiden Bayern ein leeres Parkhaus, in dem animierte Installationen schweben, die Hauptrolle spielen.

Tobias Renner: Transmutation

Zwei Monate lang baute Tobias Renner aus Pennsylvania seine Pappmaché-Puppen, die im Video die komplexe Beziehung von Mensch und Natur wiederspiegeln sollen. Zu Radioheads „Weird Fishes/Arpeggi“ ruft der Filmemacher dazu auf, endlich etwas für den Erhalt der Natur zu tun.

Kota & Totori: 15 step

Ein klassischer Manga-Clip von den Japanern Kota & Totori, in der ein kleiner Junge abenteuerliche Welten durchwandert. Hier ansehen!