Amir: "Europa ist extrem sexy"

Artikel veröffentlicht am 14. Mai 2016
Artikel veröffentlicht am 14. Mai 2016

Nachdem er die französische Version der Talentshow The Voice gewonnen hat, will Amir nun auch Europa im Sturm erobern. Der israelisch-französische Performer Amir Haddad gilt als einer der Favoriten für den Eurovision Song Contest 2016. Wer ist der Mann hinter Frankreichs Song für Europa? J'ai cherché nach einigen Antworten.

cafébabel: Die heutige Welt ist ganz schön komplex. Wie würdest du einem Kind beschreiben, was du tust?

Amir Haddad: Ich würde ihnen sagen, dass ich das Mikro in die Hand nehme, um den Menschen pures Glück, gute Vibes und wichtige Botschaften zu vermitteln. Ich hoffe, zumindest Kinder können das verstehen. Ich würde ihnen sagen, dass die Bühne und das Mikrofon dazu da sind, sie zum Lachen zu bringen.

cafébabel: Jeder kann ein Held sein - just for one day. Was ist die eine Sache, von der du schon immer heimlich geträumt hast?

Amir Haddad: Ich glaube, ich wäre auch als plastischer Chirurg ziemlich glücklich. Ich habe die Musikindustrie gewählt, sie schien eirgendwie der kürzere Weg bis zur Zielgeraden. Denn ich mache Menschen einfach gern schöner. Es geht mir jetzt nicht darum, sie irgendwie besser zu stylen, ihr Haar zu schneiden oder Make-up aufzutragen. Wenn jemand gut mit seinem natürlichen Aussehen klarkommt, ist das wohl der beste Weg im Leben. Aber wenn ich jemandem helfen und mein Wissen nutzen könnte, damit Menschen sich besser fïuhlen... der Job würde mir wirklich gefallen.

cafébabel: Viele Menschen finden Europa ziemlich langweilig. Wie kann Europa auch sexy sein?

Amir Haddad: Ich denke, dass Europa bereits extrem sexy ist. Auch wenn man vom 'Alten Kontinent' spricht. Für mich ist Europa das Modezentrum schlechthin weltweit, die Homebase guten Geschmacks. Die besten kulinarischen Hauptstädte liegen in Europa. Ich denke, auf viele Art und Weisen ist Europa sehr sexy. Ich würde es nicht als einen Ort ansehen, der hinterher ist.

cafébabel: Was regt dich in unserer Welt am meisten auf?

Amir Haddad: Der Anstieg des islamistischen Terrors und diejenigen, die denken, das sei der richtige Weg, um die Welt besser zu machen. Ich ertrag das einfach nicht.

cafébabel: Die Welt will Perfektionismus, aber welchen Fehler könntest du trotzdem tolerieren?

Amir Haddad: Originelle Frage, da muss ich echt grübeln. Ich denke, ich könnte Ungeduld verzeihen. Denn ich bin selbst auch sehr ungeduldig. Ich verstehe jemanden, der nicht warten möchte und alles zu beschleunigen versucht. 

cafébabel: Das Internet weiß nahezu alles. Was ist eine Sache, die Google nicht über dich weiß?

Amir Haddad: Ich würde eigentlich sagen, dass ich mich in sozialen Netzwerken extrem offen gebe. Aber wartet mal, eine Sache die ich noch nicht erzählt habe... ist vielleicht die Reihenfolge, in der ich mich in der Dusche einseife. Ich habe ein Seifenritual, ich mache immer alles in der gleichen Reihenfolge. Wusstet ihr das?

cafébabel: Herzlichen Glückwunsch! Sie wurden zum Hauptrepräsentanten der Jugend in der Welt gewählt. Was wäre dein Wahlslogan?

Amir Haddad: Wow! Ich würde sagen: "Versuch in deiner Jugend nichts zu verpassen und werdet nicht zu füh alt." Ich habe das Gefühl, die Kids heute wollen älter wirken, Sachen machen, die ältere Leute tun oder hingehen, wo sie eigentlich in ihrem Alter nicht sein sollten. Vielleicht war das auch schon immer so. Und ich verstehe die Neugier. Ich verstehe, wenn du anders als deine Freunde sein willst oder findest, sie sind weiter gekommen als du im Leben. Aber für mich persönlich wäre es vielleicht entspannter gewesen, wenn ich einfach meine Jugend genossen hätte, anstatt immer zu versuchen, einen Schritt vorwärts zu machen. Lasst das Leben euch einfach zum nächsten Schritt führen und vermeidet es, das Leben vorspulen zu wollen.

cafébabel: Was ist deine erste Geste am Morgen?

Amir Haddad: Kaffee!

cafébabel: Wenn du etwas erfinden könntest, was es noch nicht gibt, was wäre das?

Amir Haddad: Wow! Wahrscheinlich eine persönliche Flugmaschine, die dich spontan von einem Land ins andere transportiert, ohne dass man vorher Tickets buchen muss. Das ist vielleicht nicht sehr originell, aber ich würde gern überall in die Welt reisen können, wann ich will, ohne zum Flughafen fahren zu müssen mit all den Sicherheitschecks usw. Einen Flieger oder ein Flugobjekt eben wie ein Auto nutzen zu können, es muss nur einfach, schnell und auch ökologisch sein.

cafébabel: Wenn du einen Song schreiben müsstest, um die Briten zu überzeugen, in der EU zu bleiben, wie würde der Refrain lauten? 

Amir Haddad: [Singt die Beatles] Let it be! Let it beeeee!

---

In Europas Teich schwimmen viele große Fische. Die neue cafébabel-Interviewserie Big Fishtaucht tiefer in den Alltag der großen Namen des Kontinents ein.