Abtreibungsverbot: Paris solidarisch mit Polinnen

Artikel veröffentlicht am 13. April 2016
Artikel veröffentlicht am 13. April 2016

Am 10. April versammelten sich am Pariser Place des Invalides Mitglieder der polnischen Diaspora und Interessierte in einem gemeinsamen Prostest gegen die Einführung eines totalen Abtreibungsverbots in Polen. Mit dem Slogan „Mein Körper, meine Entscheidung“ zeigen Aktivisten von Warschau bis London - und sogar in Tokio - ihre Solidarität mit polnischen Frauen.

(Video mit englischen Untertiteln)

Viele Menschen versammelten sich am Sonntag, 10. April, in der Nähe der polnischen Botschaft in Paris. Sie protestierten gegen die Verschärfung des im europäischen Vergleich bereits äußerst restriktiven polnischen Abtreibungsgesetzes. Neben polnischen Expats kamen zahlreiche Repräsentanten von feministischen Organisationen und andere Bürger der multikulturellen Stadt Paris zusammen, um Kleiderbügel aufzuhängen: er wurde überall zum Symbol der Protestbewegung. Einige tragen auch die Namen von denen, die nicht persönlich kommen konnten.

„Auch wenn wir zur Zeit im Ausland leben, ist es uns nicht egal, was in unserem Land passiert“, schrieben die Organisatoren der Veranstaltung. „Wir könnten jederzeit zurückkehren, und selbst wenn nicht - unsere Schwestern, Cousinen und Freundinnen leben immer noch dort.“