28.1.-2.2.2011 SHAKE UP EUROPE! Was bewegt Europa?

Artikel veröffentlicht am 27. Januar 2011
Artikel veröffentlicht am 27. Januar 2011
Es war einmal ein bitterkaltes Winterwochenende in Straßburg, Sitz des Europaparlaments und Symbol der europäischen Aussöhnung nach dem Krieg. Der Wind fegte frostig in frierende Gesichter von Passanten, die keine Miene verzogen in einer Stadt, die wie leer gefegt wirkt. Während cafebabel.com - das Europamagazin - seinen 10. Geburtstag im Rahmen der Begegnung Shake up Europe!
gebührend feierte, wanderten zwei unserer Journalisten « on the ground » und mit einer Kamera bewaffnet durch die Straßen Straßburgs, um zu versuchen die zwei Seelen der Stadt einzufangen: die lateinische und die germanische.

Was versteckt sich also hinter den eingefroren wirkenden Straßburger Gesichtern? Wie klingt denn nun das Alsässische und warum identifizieren manche die Region mit Rechtsradikalismus? Wo hören Klischees auf und fängt die Wirklichkeit an? Von den Straßburger Bürgersteigen, Plätzen und Bars, präsentieren Euch Argi und Fede (spanischer/ italienischer Redakteur cafebabel.com) ihre ganz persönliche Vision der Gesichter und Töne aus einer der ruhigsten Ecken Europas…

(Notiz: Diese anarchisch angehauchten Straßburger Vox Pops wurden gediegen - ein Glas Weißwein in der Hand - inmitten der imposanten Gemälde, Goldlampen und Spiegel des Straßburger Rathauses, wo der erste Europarat tagte, gezeigt)

Vorher:

strasbourg_mairie_standin.jpg Nachher:

strasbourg_mairie_sitin.jpg Präsentation: Federico Iarlori/ cafebabel.com

Film&Schnitt: Argemino Barro/ cafebabel.com

Grafikdesign: Cédric Audinot/ cafebabel.com

Fotos: ©Tania Gisselbrecht/ cafebabel.com Straßburg