247 Tage ohne Regierung: Abstruse Rekorde aus Belgien

Artikel veröffentlicht am 17. Februar 2011
Artikel veröffentlicht am 17. Februar 2011
289 Tage ohne Regierung - das ist der Rekord, den es zu brechen gilt! Am 30. März könnte Belgien seinen schärfsten Konkurrenten in der Kategorie „längste Zeit ohne Regierung“ ausbooten - den Irak! Aber das ist eine Performance, auf die das „flache“ Land auch gut und gern verzichten kann - ebenso wie auf andere, reichlich abstruse Rekorde aus Belgien.

52 Bananen in 2 Minuten 30 Sekunden verschlingen? Einen Kern 14 Meter 71 weit spucken? Das sind wirklich schwer zu brechende Rekorde für den Durchschnittsbürger. Nicht jedoch für Roger Closset alias Benoît Poelvoorde in Les Convoyeurs attendent [Die wartenden Beifahrer; A.d.R.]. Kurzer Filmabriss: Im Jahr 1999 pickt sich ein Fotograf, der für die Rubrik Vermischtes arbeitet, im Guinnessbuch der Rekorde eine der härtesten Zerreißproben heraus.

Es ist allerdings schwierieg DIE Idee zu finden, die es dem Protagonisten ermöglichen würde, seinen Namen in das Buch der Rekorde und somit auch in die Geschichte eingehen zu lassen. Für ihn, oder besser gesagt für seinen Sohn, beginnt damit ein alberner Challenge: eine Tür in 24 Stunden mehr als 40.000 mal öffnen und schließen. Eine Performance, die viel über den belgischen Humor verspricht...

11 Jahre später treiben es die belgischen Herren Politiker allerdings noch deutlich doller als die Fiktion, indem sie sich eines Titels annehmen, den niemand zuvor anstrebte und den sie deshalb alle Chancen haben nach Hause zu tragen. So lautet zumindest das Motto des Machers der Webseite Le record du monde du pays sans gouvernement (Der Weltrekord des Landes ohne Regierung).

Irak, Belgien, Elfenbeinküste

Zu unserer Linken, der Titelverteidiger. Irak. 289 Tage. Eine starke Leistung, die 2009 erbracht wurde und seitdem von niemandem getoppt wurde. Zu unserer Rechten, der Herausforderer. Belgien. 247 Tage. « 3 Regionen, 3 Sprachen, ein Haufen idiotischer Politiker, Pommes, Bier, 10 Millionen Schafe und bereits Verteidiger des Europatitels », bestätigt die Webseite.

Wenn Belgien bis zum 30. März keine Regierung bildet, ist der Sieg nahezu sicher! Doch der Endspurt ist vielleicht der schwierigste, denn bereits jetzt gibt es beiderseits der Sprachgrenzen verschiedene Aufbegehren: So zum Beispiel der Sex-Streik, der von einer flämischen Senatorin ausgerufen wurde, oder aber der wuchernde Bartwuchs, den der belgische Schauspieler Benoît Poelvoorde bis zur Regierungsbildung nicht unterbrechen will.

Belgien ist mit 247 Tagen ohne Regierung bereits Titelverteidiger in Europa

2004 Bier-Varietäten

Doch die Belgier können beruhigt sein, auch wenn sie diese Wette nicht gewinnen. Denn es bleiben ihnen die Erinnerungen an so manch andere atemberaubende Performance. Das zumindest bestätigt das Guinnessbuch der Rekorde. Zumindest ein Sieg dürfte niemanden verwundern: Belgien besitzt das vielseitigste Sortiment an Biersorten. Es sind genau 2004 an der Zahl, die man in einer der vielen Brasserien der belgischen Hauptstadt verkosten kann.

Doch wir sprächen nicht von Belgien, wenn damit schon Schluss sei. Die Belgier können stolz darauf sein, den Titel der größten Personenzahl zu verteidigen, die simultan einen Handstand machen (399!). Dann gibt es noch den Rekord der größten Diskokugel. Des größten Kopfkissens. Des längsten Rückwärtslaufs. Des größten Strudels. Des höchsten Würfelzucker-Turms. Oder, das Beste immer zuletzt, der längsten Salami!

Kurz und gut, wenn es um abstruse Rekorde geht, brauchen sich die Belgier wirklich nicht zu verstecken. Es bleiben noch um die 40 Tage, in denen Wallonen und Flamen verhindern können, dass sich ein weiterer überflüssiger Titel in das makabre Ranking einreiht. Die Zeit rennt!

Illustrationen:  (cc)foilman/flickr; Screenshot ©lerecorddumonde.be